Knauf AG Knauf AG

Weiter

Fibre Systeme

Fibralith, Fibra Ultra oder FibraRoc – Knauf hat ein breites technisches Produktsortiment mit exklusiven Eigenschaften entwickelt. Von der Wärme- und Schalldämmung über Brandschutz und Ästhetik bis zur mechanischen Festigkeit, nichts wurde dem Zufall überlassen.

Einsatzbereiche

Wand- und Deckendämmung

Die richtige Lösung, wenn es um hohe Anforderungen an den Wärme- und Schallschutz, sowie um die Feuerbeständigkeit geht.

PDF Download Broschüre Fibre Dämmung

Andere haben Produkte. Wir haben Lösungen.Unsere Systeme im Überblick

Schalungseinlage

Schalungseinlage

Die Mehrschichtplatten werden direkt auf eine geschlossene, ebene Deckenschalung verlegt, welche mit einer werkseitig integrierten Verankerung, oder bauseits mit Kunststoff- oder Metallankern versehen werden.

Um das Durchsickern von Zementmilch zu vermeiden, sollte man Platten mit umlaufenden Stufenfalz oder Nut und Kamm verwenden, oder die Plattenfugen mit Jutestreifen abkleben.

Mechanische Befestigung, sichtbare Montage

Mechanische Befestigung, sichtbare Montage

Durch mechanische Befestigung, werden die Mehrschichtplatten nachträglich auf Wände oder unter Geschossdecken montiert.

Die Art der Verlegung sowie die Auswahl der Befestigungsmittel, sind abhängig vom Untergrund, Plattenart, Erfordernissen und der Ästhetik.

Es gibt unterschiedliche Einsatzarten:

  • sichtbare Montage mit durchgehenden Befestigungen.
  • unsichtbare Befestigung mit Haltekrallen, System FIB IV
    (für diese Befestigungsart, muss die sichtbare Holzwolle-Deckschicht mindestens 20 mm betragen)

Sichtbare Montage

Die Platten sind randschlüssig und versetzt zu verlegen.

Eindringtiefe und Durchmesser der Bohrung sind abhängig vom verwendeten Befestigungsmittel.

Mechanische Befestigung, unsichtbare Montage

Durch mechanische Befestigung, werden die Mehrschichtplatten nachträglich auf Wände oder unter Geschossdecken montiert.

Die Art der Verlegung sowie die Auswahl der Befestigungsmittel, sind abhängig vom Untergrund, Plattenart, Erfordernissen und der Ästhetik.

Es gibt unterschiedliche Einsatzarten:

  • sichtbare Montage mit durchgehenden Befestigungen.
  • unsichtbare Befestigung mit Haltekrallen, System FIB IV
    (für diese Befestigungsart, muss die sichtbare Holzwolle-Deckschicht mindestens 20 mm betragen)